Der Zauberer von Oz 2

Der Zauberer von Oz

Am Sonntag, den 5. Oktoberber 2014 um 10:00 Uhr im Naturfreundehaus Mörfelden.

Seminarraum 1. Etage

"Lincolns Wirtschaftsberater Henry Carey hatte gesagt, dass die Zwillingswaffe des britischen Empire zur Kolonisierung der Welt der "Goldstandard" und "Freihandel" war. Der Goldstandard ist inzwischen zum Petrodollar-Standard geworden, wie wir im nächsten Kapitel sehen werden. Aber das Spiel ist im Grunde immer noch das gleiche: Aufbrechen von fremden Märkten im Namen des "Freihandels", Kollaps der Währung dieser Länder und Total-Ausverkauf ihrer nationalen Vermögenswerte. Der erste Schritt in diesem Prozess besteht darin, das betreffende Land dazu zu bringen, Auslandskredite und Investitionen zu akzeptieren. Die Kreditgeber verschwinden dann meist irgendwo, aber das Darlehen muss zurückgezahlt werden. Treffend drückte das Brasiliens Präsident Luiz Inacio Lula da Silva aus.: "Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen....Dieser Krieg zerstört Brasilien, Lateinamerika und praktisch die ganze Dritte Welt. Zwar sterben keine Soldaten, dafür aber Kinder. Es ist ein Krieg um die Schulden der Dritten Welt, ein Krieg, dessen Hauptwaffe der Zins ist, eine Waffe, die tödlicher ist als die Atombombe, und vernichtender als ein Laserstrahl."

Die Dritte Welt schlägt zurück, in einem Krieg, der nach Annahme ihrer Vertreter von der Ersten Welt begonnen wurde. Aber die Regierungen der Ersten Welt gehören eigentlich auch zu den Opfern dieses Krieges. Wie Dr. Quigley enthüllte, besteht das Geheimnis des Erfolges der internationalen Bankiers darin, dass sie es geschafft haben, die nationalen Geldsysteme zu kontrollieren, während sie den Anschein erwecken, als kontrollierten die Regierungen diese Systeme. Selbst die US-Regierung ist eine Marionette unsichtbarer Puppenspieler.

 

Ellen Hodgson Brown "Der Dollar-Crash", Kopp Verlag Rottenburg 2008, S. 242, 243.

 

Auskünfte zum Thema und zur Veranstaltung erteilt: Ernst Knöß, Schubertstraße 9, 64546 Mörfelden-Walldorf. Tel.: 06105-26578, E-mail: ernst.knoess@googlemail.com; Besuchen Sie auch unsere Webseite: www.naturfreunde-moerfelden-walldorf.de  


[1] Ernst Knöß (Diplomvolkswirt) geb. 1950 studierte Gesellschaftswissenschaften in Berlin (Schwerpunkt Philosophie). Volkswirtschaftslehre in Frankfurt am Main. Später Ausbildung zum Anlageberater und Tätigkeit in der privaten Wirtschaft. Heute zugelassen als selbstständiger Finanzdienstleister für alle Sparten bei der IHK-Darmstadt (Registernummer: D – LFXZ 5 X8DP – 83). Außerdem Studien in Kernchemie (frühere TH-Darmstadt heute TU) und der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main.

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.