Der Mythos vom Geld 3

Der Mythos vom Geld

Am Sonntag, den 16. Februar 2014 um 10:00 Uhr im Naturfreundehaus Mörfelden.
Seminarraum 1. Etage

"Wenn wir heute von Menschenrechten reden, dann haben wir in erster Linie die folgenden Forderungen im Auge: Sicherung des Individuums gegen willkürliche Eingriffe von Seiten anderer Individuen oder des Staates; das Recht auf Arbeit und adäquaten Arbeitsertrag; Freiheit der Diskussion und der Lehre; adäquate Beteiligung des Individuums an der Regierung.

Diese Menschenrechte sind gegenwärtig theoretisch anerkannt, wenn sie auch unter reichlicher Anwendung formaljuristischer Kunstgriffe in weit höherem Masse verletzt werden als vor einer Generation. Es gibt aber noch ein Menschenrecht, von dem wenig gesprochen wird, das aber dazu bestimmt zu sein scheint, eine wichtige Bedeutung zu erlangen: Das Recht (be-ziehungsweise die Pflicht) des Individuums, sich von der Beteiligung an Unternehmungen auszuschließen, wenn es diese als Unrecht oder verderblich empfindet. Hierzu gehört in erster Linie die Militärdienstverweigerung. Ich habe es erlebt, dass Individuen von ungewöhnlicher moralischer Stärke und Reinheit mit den staatlichen Organen auf dieser Basis in Konflikt ge-kommen sind. Das Nürnberger Verfahren gegen die deutschen Kriegsverbrecher hat zu still-schweigender Anerkennung des Grundsatzes geführt, dass Regierungsbefehl keine Entlastung gegenüber Verantwortung für verbrecherisches Handeln involviert; Gewissen geht über Staatsgesetz."

Albert Einstein am 5. 12. 1953. Albert Einstein, Frieden. Sonderausgabe für Parkland Verlag Köln 2004, S. 596. Abraham Melzer Verlag Neu Isenburg 2004.

Einblicke in die Thematik vermitteln und die Diskussionsreihe leiten wird Ernst Knöß[1]. Die weiteren Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Eingeladen sind alle Menschen guten Willens, die einen anregenden Sonntagmorgen genießen wollen.

Auskünfte zum Thema und zur Veranstaltung erteilt: Ernst Knöß, Schubertstraße 9, 64546 Mörfelden-Walldorf. Tel.: 06105-26578, E-mail: ernst.knoess@googlemail.com


[1] Ernst Knöß (Diplomvolkswirt) geb. 1950 studierte Gesellschaftswissenschaften in Berlin (Schwerpunkt Philosophie). Volkswirtschaftslehre in Frankfurt am Main. Später Ausbildung zum Anlageberater und Tätigkeit in der privaten Wirtschaft. Heute zugelassen als selbstständiger Finanzdienstleister für alle Sparten bei der IHK-Darmstadt (Registernummer: D – LFXZ 5 X8DP – 83). Außerdem Studien in Kernchemie (frühere TH-Darmstadt heute TU) und der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main.

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.