Albert Einstein 18

Frühstücksrunde am Sonntagvormittag

Am Sonntag, den 5. März 2017 um 10:00 Uhr im Naturfreundehaus Mörfelden-Walldorf Seminarraum 1. Etage

„Bedeutsam ist der Umstand, dass jeder der 110-stöckigen Zwillingstürme in sich selbst in rund 10 Sekunden nahezu in der Geschwindigkeit des freien Falles zusammensackte. Das verletzt das Gesetz Newtons von der Erhaltung des Impulses, wonach die stationäre Massenträgheit jedes Stockwerkbodens überwunden werden muss durch einen Aufschlag, der das Gewicht der Massen erhöht, die Geschwindigkeit des freien Falls jedoch vermindert. Selbst wenn das Gesetz Newtons beiseitegeschoben würde, will uns die vorherrschende Theorie glauben machen, dass jeder der Zwillingstürme unerklärlich auf sich selbst zusammensackte und dabei alle 287 massiven Säulen auf jedem Stockwerk unter Beibehaltung der Geschwindigkeit des freien Falls zermalmte als ob 1 Million oder mehr Tonnen tragende Stahlskelettstrukturen darunter nicht existiert hätten. Die kontrollierte Sprengung scheint politisch so unvorstellbar, dass die Medien nicht nur den Überbringer der Botschaft, sondern auch die Botschaft selbst verspotten und „entlarven“ statt investigative Berichterstattung zu liefern.“

William Rice, Physical Education, Former Professor at Vermont Technical College

Gerade als Wissenschaftlerin habe ich die größten Schwierigkeiten mit der offiziellen Verschwörungstheorie, die mit den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit und der Physik nicht zu vereinbaren ist. Die Einstürze der Gebäude des World Trade Center wiedersprechen eindeutig den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit und der Physik.

Oberstleutnant Karen U. Kwiatkowski, U. S. Air Force, Dr. der Philosophie, Offiziersausbilderin.

Zu wissen wer in Wahrheit hinter den Überfällen des 11. September stand ist von überragender Bedeutung für die Zukunft unseres Landes, weil die „offizielle Annahme“, dass dies das Werk von 19 arabischen Amateuren war, nicht mit den Fakten in Übereinstimmung zu bringen ist… Sicherlich gibt das für jeden patriotischen amerikanischen Physiker oder Ingenieur einen mehr als ausreichenden Anlass, sich der Suche nach der Wahrheit hinter dem 11. September anzuschließen.

David L. Griscom, Dr. der Philosophie. Naval Research Laboratory in Washington DC.

Andreas von Bülow, Die CIA und der 11. September. 2003, 2004, 2011 Piper Verlag GmbH, München. S. 300, 301; 302, 303; 305.

 

Einblicke in die Thematik vermitteln und die Diskussionsreihe leiten wird Ernst Knöß[1]. Die weiteren Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Eingeladen sind alle Menschen guten Willens, die einen anregenden Sonntagmorgen genießen wollen.

Auskünfte zum Thema und zur Veranstaltung erteilt: Ernst Knöß, Schubertstraße 9, 64546 Mörfelden-Walldorf. Tel.: 06105-26578, E-mail: ernst.knoess@googlemail.com; Besuchen Sie auch unsere Webseite: www.naturfreunde-moerfelden-walldorf.de  


[1] Ernst Knöß (Diplomvolkswirt) geb. 1950 studierte Gesellschaftswissenschaften in Berlin (Schwerpunkt Philosophie). Volkswirtschaftslehre in Frankfurt am Main. Außerdem Studien in Kernchemie (TU-Darmstadt) und der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main.